stipstereken

 

Nun, ich glaube, dass wissen nur Insider,

was ein "Stipstereken" ist...

Es sind lustige Überlieferungen (Histörchen) meist in

Gedichtform auf platt-deutsch

(OstfälischerDialekt)

Wahres und Erfundenes gleichzeitig

Fuhrmann - Ein Benneckensteiner Original

Langholt 

Im Ruhme ohm am Watergrabm,

da ware mal en Fauermann bien Langholt fahrn.

Finewenwintich Meter lang warten dei Schtücken,

dei moßte hei so ahn Wagen ranrücken.

So wiet junk ook alles gut,aber einder von dissen Schtämmen,

dei daat seek kwischen twai sohne dicken Schtuken klemmen.

Die Päre moßten hotte un jüh anrieten,

dat Ding war einfach nich taun runter krien.

 

So wat is forn Fauermann schlecht,

da kam taufällig ein schnodderiger Parliner terecht:

Hei secht:

„ Männeken, Männeken, schneiden Se det Holz doch klein

und fahrn det dann nach Benneckenstein!"

Den het unse Fauermann awer ne` Antwort esecht,

dei war den Parlinschen bestimmt nich recht.

 Ewer so wat kenn`Sei  gar nich schpräken,

von der ganzen Länge let seek nich ein Toll afräken,

denn von der ganzen Länge - un dat is jerade dei Schpaß -  

maken mei for jiech großschnutijen Parlinersch de

M u n d h a r m o n i k a s  !

(Benneckensteiner Mundart; nach Hermann Greifeld, Ilsenburg)

beim Langholz rücken

Krischan

Krischan wollte Grünfutter für seine Karnickel holen. Er nahm seinen Stock und ein Taschenfläschen Schnaps mit und nahm auch ab und an einen Schluck aus der Flasche.

In plattdeutsch:

Hei harre een Pulleken in dei Ficke (Hosentasche)an dem hei öfter mal dran likke.

Er machte sich auf den Weg zu den Beuckenbeukers Buchen.

Dort angekommen trat plötzlich aus dem Gebüsch ein kapitaler Hirsch hervor. Krischan zögerte nicht, er legte seinen Stock an und zielte. Dann ein Schuss und der kapitale Hirsch brach getroffen zusammen. (Zur gleichen Zeit schoss ein Wilddieb aus dem gegenüber liegendem Gebüsch auf den Hirsch)

Krischan sah erschrocken auf seinen Stock. Er war so verdattert, dass er nicht einmal den Förster bemerkte der aus dem Wald kam, denn der hatte den Schuß gehört.

 Krischan immer noch fassungslos:

Herr Farschter, Herr Farschter, ek hewwe den Schtock schon faftein Jahr un ek hewwe nich ewusst dat dei eelan war !!!

 

DER FREISPRUCH  - Eine wahre Begebenheit -

 

Für den Forst betrieben einige Pferdehalter das Holzrücken und die Abfuhr des Holzes und bekamen neben dem nicht allzu üppigen Fuhrlohn mitunter Ärger mit dem Forstamt und dem Gericht - wegen „unerlaubter Holzabfuhr.“

So erschien eines Tages ein Fuhrmann aufgeregt in der Rechtsanwaltspraxis  des Wilhelm Baumgarten ( bekannt unter dem Namen „ Baumgarten Flasper“) und knallte eine Vorladung nach Nordhausen zum Amtsgericht auf den Schreibtisch:

„Wilhellem, kucke dek emal ditt Schrieb`ms aan, eek bin ganz opperäjet, so ne Jemeinheit ! Dat Forschtamt hätt mek aanezeijet. Eek sall Holt eklemmet hemm. Dat laate eek nich op mek sitt`n ! Wilheellem, du moßt mek vartred`n, eek bin en ehrlicher Minsche ! Dat werre jo gar nich uut te denken, wenn eek int Jefängnis mott. Wat sall da bloß miene Frue met den veelen Kindern aanfängen ?

Nach einer ausgiebigen Befragung des Mandanten, der sich vor allem schon um zukünftige Aufträge des Forstamtes Sorge bemüht hatte, hat Wilhelm gemeint:

„Dei Mann is tau Unrecht beschuldijet worrn“, und er übernahm die 

Verteidigung.

Vor Gericht ging es hoch her. Wilhelm hat sich kräftig ins Zeug gelegt und hat es auch geschafft, daß der Fuhrmann freigesprochen wurde. Als Wilhelm mit seinem Mandanten glücklich das Gericht verließ, blieb dieser auf den Stufen plötzlich stehen und meinte:“ Schee´n Dank, Wilhellem, awer wat krichst´n du nune for miene Vorteidijunge, du weißt doch, veele Jeld häwwek nich“, aber nach kurzem Hin und Her fragte er: „ Wilhellem, wie veele Holt witt`n davor hemm?“

 Schiß-Artur

Schiß-Artur ging wegen seines etwas losen Mundwerkes

so manches mal dicht an einem Nasenstüber vorbei.

So auch eines Tages in der "Stampe".

Dort saß er wieder einmal in geselliger Runde beim Bier,

als Wilhelm Klapproth, genannt "Klimpermann",

das Lokal betrat. Artur konnte sich wie üblich

im angeheiterten Zustand einen Kommentar

nicht verkneifen und rief:

"Da kimmet jo der Klim-pim-permann!"

Worauf sich dieser ihm zuwandte,

die Arme in die Hüfte stemmte und entgegnete:

"Paß man opp, Schiß-Attur,

wenn ek dek emal en paar in de Fräte klimpimpere!"

(Fritz Wedler)

 

  

 



Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!